Name: Macey

Geburtsdatum: 07.2018

Rasse: Glatthaar

Farbe: orangeagouti-weiß

Aufnahmedatum: 30.08.2022

Pflegestellenort: Wiesbaden 003

Vermittelt: 08.09.2022

 

Macey kam schweren Herzens aus der Vermittlung zurück, da ihr Partner verstorben ist und die Haltung nun aufgegeben werden sollte.

 

Die stattliche Glatthaardame sucht nun ein End-Zuhause bei einem ruhigen Kastraten oder in einer gechillten Gruppe. Das kennt sie aus ihren früheren Haltungen, da waren sie immer zu zweit.



Name: Benito

Geburtsdatum: 09.2021

Rasse: Coronet-Mix

Farbe: schoko-weiß purple eyes

Aufnahmedatum: 19.06.2022

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Rüsselsheim 005

Vermittelt: 18.09.2022

 

Benito kam Anfang April mit 14 weiteren Schweinchen als Fundtier in unser befreundetes Tierheim. Die Schweinchen hatten einen starken Haarlingsbefall und viele auch einen aktiven Pilz.

Nachdem Benito kastriert und gesund gepflegt wurde, hat das Tierheim ihn über uns an eine nette Familie zu zwei Weibchen vermittelt. Leider hat eines der Weibchen ihn überhaupt nicht akzeptiert und so musste Benito schweren Herzens zurückgegeben werden. Da das Tierheim aktuell sehr voll ist, sind wir eingesprungen.

Benito versteht die Welt nicht mehr. Er darf bei uns nun erst mal zur Ruhe kommen und sucht dann ein schönes Für-Immer-Zuhause bei einem oder mehreren netten Weibchen.



Name: Pan

Geburtsdatum: 11.10.2021

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 12.10.2021

Kastrationsdatum: 10.11.2021

Pflegestellenort: Flörsheim 043

Vermittelt: 20.09.2022

Unterstützt von: Alexander

 

Pan ist der Sohn von Luisa. Er kam noch im alten Zuhause zur Welt. Er ist der kleinste im Wurf und hat nasales Knacken wie seine Schwester. Auch hier müssen wir die weitere Entwicklung beobachten. Er bekommt aktuell etwas zur Stärkung des Immunsystems und der Atemwege.

 

Pan hat sich zwischenzeitlich prächtig entwickelt, wurde frühkastriert und hat Hermann, unserem nackten Carelings-Nilpferd bis zu dessen Tod Gesellschaft geleistet. Für den kleinen Peter Pan brach damit eine Welt zusammen. Sein Onkel, dem er so gerne die Öhrchen und Augen abschleckte, war nicht mehr da.

 

Unter großen Sorgen, dass das Pänchen sich aufgeben könnte, telefonierten alle im Verein umher und fanden mit zwei kleinen schwarzen Meerschweinchen-Mädchen aus einem Notfall im Tierheim Wiesbaden die Rettung für Pan. Sofort blühte der kleine Wuschelmann auf. Inzwischen haben beide Weibchen je einen Sohn zur Welt gebracht, die inzwischen von "Onkel Peter" erzogen werden. Jetzt schaut dein Onkel-Hermann von oben auf ihn herunter und ist ganz stolz, wie toll er ihn erzogen hat.

 

Wenn die Kleinen Flügge sind sucht Pan selbst ein Zuhause bei mehreren erwachsenen Weibchen. Ein Zuhause bei nur einem Weibchen wäre nicht so gut, da nun klar ist, dass der kleine StruwwelPeterPan nicht gut alleine bleibt, bis neue Gesellschaft gefunden ist.



Name: Krümelchen

Geburtsdatum: 08.05.2022

Rasse: Merino-Mix

Farbe: schwarz-weiß

Aufnahmedatum: 08.05.2022

Kastrationsdatum: 01.06.2022

Pflegestellenort: Flörsheim 043

Vermittelt: 21.09.2022

unterstützt von: Familie Magin

 

Krümelchen ist der Sohn von Notfallmama Wendy Darling. Er wurde zusammen mit einem Geschwisterchen auf der Pflegestelle geboren, sein Geschwisterchen hat den Start ins Leben leider nicht geschafft.

 

Der süße kleine Kerl ist inzwischen mit Ziehpapa Peter Pänchen aus der Patchwork-Familie ausgezogen und kastriert worden. Nach Ablauf seiner Kastrationsfrist sucht er ein Zuhause bei einem oder mehreren Weibchen, darunter mind. 1 erwachsenes Partnertier, das seine weitere Erziehung übernimmt.

 

Krümelchen ist sehr mutig und selbstbewusst, er springt gerne auf Häuschen, popcornt und nimmt ganz selbstverständlich Leckerlies aus der Hand. Wenn er nicht gerade mitten in einem Berg Wiese sitzt, kann er unfassbar laut nach Futter oinken. 



Name: Queenie

Geburtsdatum:  02.2020

Rasse: Sheltie

Farbe: schoko-creme

Aufnahmedatum: 11.07.2022

Pflegestellenort: Bad Endbach 063

Vermittelt: 24.09.2022

Unterstützt von:

 

Glück im Unglück muss man hier wohl leider sagen - Quennie und ihr Freund Fredy haben Mitte Juli den Wohnungsbrand in ihrem alten Zuhause überlebt und kamen kurzfristig zu uns, da auch das örtlich zuständige Tierheim leider voll ist.

 

Die hübsche Sheltie-Frau wurde direkt unserer Tierärztin vorgestellt, um eine Rauchvergiftung o.ä. auszuschließen. Da bei Abgabe direkt Queenies knackende Atmung auffiel und auch Fredys Augen recht verknostert sind, wurde sie auf Mykoplasmen getestet und wenig überraschend war der Test positiv.

 

Ob bzw. wann sie vermittelt werden kann, ist derzeit offen. Wir haben zum Glück wenig Erfahrung mit „Brandopfern“. Eine positive oder ungetestete Gruppe mit Frisiertalent wäre optimal für unsere süße Queenie.



 Name: Ava

Geburtsdatum:  07.2021

Rasse: Glatthaar-Mix

Farbe: schildpatt

Aufnahmedatum: 24.06.2022

Pflegestellenort: Limburg 032

Vermittelt: 26.09.2022

 

Mikado und seine Freundin Ava wurden schweren Herzens wegen Allergie abgegeben.

 

Ava ist eine kleine, feine, sehr zierliche Meerschweinchendame, die am Anfang etwas etwas scheu ist und sich an Mikado orientiert, aber auch recht schnell auftaut.

 

Beide Meerschweinchen haben sich sehr schnell auf ihrer neuen Pflegestelle eingewöhnt und sind ein sehr nettes, unkompliziertes Meerschweinchenpärchen, das auf der Suche nach einem neuen schönen, endgültigen Zuhause ist. Mikado und Ava werden ihren neuen Besitzern bestimmt viel Freude bereiten.

 

Sie dürfen gerne gemeinsam - auch zu weiteren Weibchen - ziehen, aber auch getrennt vermittelt werden. In diesem Fall leistet Ava Mikado Gesellschaft, bis auch er ein Zuhause gefunden hat.



Name: Schoko Popps

Geburtsdatum: 05.2021

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt

Aufnahmedatum: 13.03.2022

Kastrationsdatum: 22.03.2022

Pflegestellenort: Kelsterbach 007

Vermittelt: 27.09.2022

unterstützt von: Sabine

 

Schoko Popps kam aus schlechter Haltung zu uns. Er wohnte über ein Jahr in einem Mini-Hamsterkäfig, nicht größer als eine Transportbox, mit kaum Essen, keinem Heu und konnte sich kaum um die eigene Achse drehen.

 

Nachdem er herausgeholt und kastriert wurde, blühte er im Pflegeheim zusehends auf: Es vergeht kein Tag, an dem er nicht mehrmals täglich Haken schlagend durch das Gehege rennt und sich wie Bolle freut! Er ist extrem lebensfreudig!

 

Er genießt es endlich Häuschen zu haben, in denen er schlafen kann und liebt seine Kuschelrolle, durch die er immer im Affenzahn rennt.

 

Er traut sich von Tag zu Tag mehr und fängt inzwischen auch an, nach Essen (am allerliebsten Gurke!) zu schreien und unterhält sich auch sonst muikend gerne mit dem Pflegefrauchen.

 

Er ist Menschen gegenüber aufgrund seiner schlimmen Erfahrungen noch sehr skeptisch und reagiert beim Anfassen noch panisch. Er lässt sich aber, wenn er weiß, dass er nicht herausgenommen wird, sehr gerne an der Nase streicheln und bleibt dabei entspannt.

 

Ich denke, dass dieser kleine Kerl noch sehr viel lernen kann und ein sehr glückliches Ferkel werden wird, vor allem, wenn er eine, wenn nicht gar noch mehrere Mädels an seiner Seite hat, mit denen er Haken schlagen und Unfug machen kann.

 

Wo sind ein paar fesche Meerschweinchen-Mädels, die sich über einen Jungspund freuen würden? 

 

Er hatte bei der Tierarztkontrolle Spitzen an den Backenzähnen, die korrigiert wurden. Dies wurde nach 2 Monaten nun erneut kontrolliert. Die Zähne sind ganz normal nachgewachsen, d.h. es lag am falschen Futter im alten Zuhause.

 

Anschließend sucht er liebe MEERSCHWEIN-Dame(n) zwecks WG-Gründung.

 

Uptdate 05/2022:

 Schoko-Popps hat sich mit den zwei Mädels aus dem Tierheim-Notfall gut auf der Pflegestelle eingelebt, er brommselt den ganzen Tag immer wieder um die beiden herum und zeigt ihnen sein „Blinklicht“ dabei. Mit der kleinen Roxy spielt er sehr gerne fangen (kein jagen!), die Kleine ist auch sehr auf ihn fixiert und könnte sich vorstellen, nach ihrer Trächtigkeitsquarantäne auch mit ihm auszuziehen, wenn sich liebe Menschen finden würden, die die beiden gerne nehmen würden. Mit Lyriella versteht er sich allerdings auch gut.

 

Er ist ein kleiner Casanova, der aber bei allem sehr ruhig und besonnen bleibt. Das passt wunderbar zu der quirligen Art der beiden Mädels. Er sitzt ganz gerne im Capybara-Stil da und denkt nach (seine Vorderbeine macht er dann beim sitzen ganz hoch, das sieht aus, als wäre er ein kleines Capybara).



Name: Donni

Geburtsdatum: 30.04.2018

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt

Aufnahmedatum: 06.09.2022

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Langen 042

Vermittelt: 28.09.2022


Donni kam schweren Herzens aus der Vermittlung zurück, nachdem nun auch sein letztes Weibchen verstorben ist. In der Vergangenheit war es eine größere Gruppe, unser lieber Donni ist also ein erfahrener Haremswächter.

Donni kam vor 4 Jahren als kleiner Knirps zusammen mit seinem Bruder Ralphi zu uns. Die beiden stammen aus „wir-wollen-unbedingt-mal-Babys“-Würfen. Aber völlig überraschend hatte niemand an unkastrierten Babyböckchen Interesse, sodass wir Tierschützer hier wieder ausbügeln mussten, was hirnlose Mitbürger ausgelöst haben.

Donni sucht nun im 2. Anlauf sein Endzuhause, gerne wieder bei mehreren Weibchen.