Name: Pancho

Geburtsdatum: 05.11.2017

Rasse: engl. crested

Farbe:solidcremeagouti-creme-weiß

Aufnahmedatum: 23.05.2020

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Taunusstein 002

verstorben: 08.07.2022

 

Pancho kam nun nach einigen Jahren aus der Vermittlung zurück, nachdem seine Partnerin verstorben ist und die Haltung aufgegeben werden sollte.

 

Ursprünglich hatte Pancho einen miserablen Start ins Leben. Gemeinsam mit seinem Brüderchen Sancho kam er mit nicht einmal 6 Wochen zu uns - und das war da schon ihre 3. Station! Sie stammten ursprünglich von einer unseriösen Vermehrerin, die keine Skrupel oder Bedenken hatte, 2 Babyböckchen ohne Erzieher an Neulinge zu verkaufen und die kranken Tiere dann aber auch nicht zurückgenommen hat. So wird man ja souverän und kostengünstig seinen Bocküberschuss los. Wieder mal eine MFD-registierte Zucht, bei der es mit der namensgebenden Meerschweinchenfreundschaft nicht weit her war.

 

Die neuen Halter wollten sie nach 2 Wochen dann aber auch nicht mehr und es konnte ihnen damals mit der Abgabe gar nicht schnell genug gehen. So kamen die beiden zu uns - unkastriert, mit Milben, Pilz und Spulwürmern im Gepäck. Wir haben die Buben aufgepäppelt und kastriert.

 

Der stattliche Pancho kann wieder zu einem einzelnen Weibchen oder in eine Gruppe ziehen.

 

Pancho ist eher zurückhaltend  und sucht ein Zuhause bei zutraulichen Weibchen.

 

Außerdem fehlt ihm ein Schneidezahn, der nach Einschätzung der Tierärztin nicht mehr nachkommt. Dies muss im neuen Zuhause entsprechend beobachtet werden, dass sich die übrigen gut / gerade abnutzen.



Name: Luck

Geburtsdatum: 04.2019

Rasse: Coronet

Farbe: schwarz-weiß

Aufnahmedatum: 09.10.2021

Kastrationsdatum: 09.12.2021

Pflegestellenort:  Ünldingen-Mühlhofen 008

unterstützt von: Isa Braxmaier

verstorben: 05.07.2022

 

Luck - oder eher Dr. Bad Luck - wurde ursprünglich als Kinderspielzeug angeschafft. Sein Kumpel ist schon vor einem Jahr verstorben, seither saß Luck alleine. Als er einen „traurigen“ Eindruck machte und die Kinder das Interesse verloren hatten, sollte er abgegeben werden. Kein Wunder dass er traurig war: seine oberen Schneidezähne sind abgebrochen und Luck zog mit gerade einmal 750 Gramm bei uns ein.

Er hat leider eine Kieferfehlstellung. Langsam scheinen seine Schneidezähne wieder nachzuwachsen. Er hat in der Vergangenheit wohl immer wieder am Gitter genagt und sie sich Mal für Mal wieder abgebrochen - er saß ja auch ein Jahr alleine mit entsprechender Langeweile.

Aktuell bewohnt Luck zusammen mit dem kleinen Zeus ein Gehege. Durch sein großes Vertrauen zum Menschen erzieht Luck den kleinen Mann super. Auch er lässt sich schon streicheln. Die beiden sind ein eingespieltes Team. Sie quieken was das Zeug hält und beschäftigen sich den gesamten Tag miteinander.

Nachdem Luck etwas mehr als 100 Gramm zugenommen hat, konnte er zudem kastriert werden.

Seine Aussichten sehen super aus. Sobald Zeus in sein neues Zuhause zieht, wird Luck zu seinen ersten Weibchen ziehen.



Name: Cupcake

Geburtsdatum: 08.2016

Rasse: Rosette

Farbe: schwarz-weiß

Aufnahmedatum: 04.06.2022

Pflegestellenort: Bad Endbach 063

verstorben: 27.07.2022

 

Cupcake kam schweren Herzens nach dem überraschenden Tod ihrer Partnerin zu uns. Der wöchentliche Gesundheitscheck war im alten Zuhause leider nicht bekannt. Da es sich zudem wohl um einen Atemwegsinfekt handelte, stand natürlich der Verdacht auf Mykoplasmenverdacht im Raum - der sich bei ihrem Eingangscheck leider bestätigt hat.

 

Cupcake und ihre Freundin lebten bisher von klein auf (also ohne erwachsenes Erziehertier) in reiner Weibchenhaltung. Daher zog Cupcake nach Abschluss der ganzen Voruntersuchungen am Pfingstwochenende auf unsere Pflegestelle mit einer gut sozialisierten, ebenfalls positiven Privat-Gruppe mit zwei ehemaligen Cavias, u.a. unserem Chef-Haremswächter Neelix.

 

Nachdem Cupcake die ersten paar Stunden in „ihrer“ Ecke blieb, wurde sie durch Neelix und Carrera herausgelockt. Schon kurze Zeit später haben alle zusammen gefressen und hatten sich einiges zu erzählen. Ob unser lieber Neelix denkt, dass er doppelt sieht mit seinen nunmehr 2 schwarz-weißen Rosetten? Wie dem auch sei - liebe Cupcake, willkommen bei uns!

 

Wer möchte die hübsche Omi in ihrem Ruhestand unterstützen und über eine Carelingspatenschaft in ihren Pensionsfonds einzahlen?



Name: Helia

Geburtsdatum: 07.2019

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 06.08.2021

Pflegestellenort: Ünldingen-Mühlhofen 008

verstorben: 30.07.2022

Helia kam über unsere Tierärztin zu uns, da sie eingeschläfert werden sollte. Auch wenn Helia einige Baustellen mitbringt, möchten wir sie nicht einfach aufgeben.

Sie bleibt CAREling bei Cavia Care, da sie am Mäulchen eine Veränderung zeigt, durch diese ihr linker Mundwinkel viel weiter hinten liegt als normal. Probleme beim Essen zeigt sie aktuell nicht. Dennoch fällt ihre Zunge regelmäßig an der Seite heraus. Wir müssen sie nun erst einmal kennenlernen und schauen, dass sie medizinisch eingestellt wird.



Name: Beni

Geburtsdatum: 01.12.2016

Rasse: Glatthaar

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 23.07.2022

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Groß-Zimmern 045

Verstorben: 05.08.2022

 

Beni kam mit seiner Partnerin Kuki aus der Vermittlung zurück, da sich die Interessen in der Familie zwischenzeitlich verlagert haben und die Zeit der Meerschweinchenhaltung damit endete. 

Beni hat eine Umfangsvermehrung im Unterleib, die wir zuerst abklären müssen, bevor wir entscheiden, ob er noch vermittelt werden kann.

 

Für die anstehenden Behandlungen würde Beni sich über Tierarztpaten freuen.


Nachruf für Beni

Lieber kleiner Beni,

Ich kann es kaum glauben, dass du nicht einmal 2 Wochen bei uns warst.

Du hast mich in dieser Zeit so oft zum Lachen gebracht, dich in so viele Herzen geschlichen. Wir waren sogar zusammen im Fernsehen. Dieses Erlebnis werde ich ganz sicher niemals vergessen. Du hast dich vor der Kamera von deiner allerbesten Seite gezeigt, obwohl es dir da schon nicht mehr wirklich gut gegangen sein kann.

Und keine 4 Tage später bist du nicht mehr hier. Ich wünsche mir so sehr, ich hätte irgendwas für dich tun können.

Danke für die gemeinsame Zeit, so kurz sie auch war.

In tiefer Trauer

Dein Pflegefrauchen und deine Freundin Kuki


Name: Lady Stupsi

Geburtsdatum: 01.01.2016

Rasse: Glatthaar

Farbe: schwarz-creme

Aufnahmedatum: 24.04.2021

Tierarztpate: Pia

Pflegestellenort: Frankfurt 018

Verstorben: 22.08.2022

 

Lady Stupsi haben wir mit 10 anderen Schweinchen von einem Tierheim übernommen.

Sie war aus der Oldiegruppe die fertigste mit großflächigen Bisswunden durch den starken Milben- und Pilzbefall. Außerdem zeigte sich bei der Eingangsuntersuchung beginnende Brückenbildung an den Backenzähnen sowie auf dem Röntgenbild eine Vergrößerung der Leber. Ihre Behandlung wurde daraufhin entsprechend angepasst und zusätzlich ein Medikament zum Schutz der Leber ergänzt. Wir beobachten nun, ob sich Zähne und Leber stabilisieren, wenn es ihr insgesamt besser geht oder hier weitere Behandlungen erforderlich sind.

In der Vergesellschaftung zeigte sie sich leider auch schwierig - die Oldiegruppe insgesamt ist sehr auffällig in den Vergesellschaftungen (sie hatten sicher als Jungtiere kein Erzieherschwein und einen Kastraten kannten sie scheinbar auch nicht). Hier haben wir wie so oft bei fehlsozialisierten Tieren mit unserem bewährten Hanfpräparat nachhelfen müssen.

Hier noch ein Bericht ihrer Pflegestelle:

Lady Stupsi hat sich so gar nicht ladylike verhalten: Zu Beginn hat sie erst einmal den Häuptling des Rudels Bilbo verprügelt - und zwar so schlimm, dass die kleine Lady einen zweiten Namen bekommen hat: Jaguar! Ich musste sie direkt wieder trennen - und auch alle weiteren Versuche scheiterten, die kleine Kampfdame mit ihrer alten Freundin Lady Schneewittchen und dem gutmütigen Bilbo zu vereinen. Letztendlich wurde Madame mit Calmin ruhig gestellt - die erneute Réunion gelang sehr gut. Jaguar hat sich gut integriert und ist die heimliche Chefin geworden. Sie fühlt sich sichtlich wohl.  

Deswegen sind wir nun umso glücklicher, dass Stupsi sich in ihrer Gruppe eingefunden hat. Sie darf jetzt richtig ankommen und wird weiter behandelt.

Lady Stupsi sucht liebe Paten, die sie auf diesem Weg finanziell begleiten.



Name: Lady Rosi

Geburtsdatum: 01.01.2016

Rasse: Rosette

Farbe: creme-weiß

Aufnahmedatum: 24.04.2021

Pflegestellenort: Rüsselsheim 005

Verstorben: 23.08.2022

 

Lady Rosi haben wir im April zusammen mit einigen anderen von einem Tierheim übernommen. Nachdem dort die Rudelchefin verstorben war, musste Lady Rosi wegen Unverträglichkeit aus der Gruppe genommen werden. Da die Gruppe durch den ganzen Stress dort einen massiven Milben- und Pilzbefall entwickelt hat, mussten sie erst gesund gepflegt werden.

Leider gingen mehrere Vergesellschaftungsversuche grandios schief. Lady Rosi ist haltungsformbedingt (reine Weibchenhaltung) sehr dominant und fehlgeprägt. Organische Ursachen wurden bei ihr tierärztliche ausgeschlossen.

Da parallel zu der Partnersuche auch Zimti mit ähnlicher Geschichte bei uns strandete, haben wir den hop-oder-top-Versuch gewagt und siehe da, Lady Rosi hat in Zimti ihre Meisterin gefunden. Diese ist noch dominanter und hat die resolute Rosi-Sette gut im Griff. Die beiden könnten zudem glatt Schwestern sein.

Wer möchte die Patenschaft für unsere Lady Rosi übernehmen?

Lady Rosi ist leider wieder der beste Beweis, warum wir Babyweibchen NIE in reine Weibchenhaltung und NIE ohne erwachsenes Erziehertier vermitteln. Diese ganzen haltungsformbedingten Opfer stranden dann bei uns und wir können sehen, wie wir sie wieder in Gesellschaft bringen.


Nachruf für Lady Rosi

 

Moje milá Rozinko,

von unseren gemeinsamen 13 Monaten und 8 Tagen bin ich für jeden Tag dankbar, habe es mir sehr genossen, dass Du bei mir warst. Du warst eine süße Maus und fehlst uns so sehr, Gizmo und mir.

 

Der Tumor kam, als Du bei mir 2 Monate warst, plötzlich und bedrohlich. Du hast ihm fast ein Jahr getrotzt. Du warst eine starke Kämpferin und sehr hart im Nehmen. Als er dann aber anfing zu siegen, haben wir es besprochen, dass es für Dich nicht hässlich werden darf, das durfte ich nicht zulassen. Ich habe so sehr auf mehr Zeit mit Dir gehofft, es durfte leider nicht sein.

 

Du hast mir gerne Leckerlis aus der Hand genommen, sei es eine Traube oder Haferkeks, aber Anfassen hast du nicht gemocht. Und dann plötzlich, nachdem Zimti gegangen ist, die Kraulen unter dem Kinn mochte, hast du dich kraulen lassen. Wie wenn Dir Zimti gesagt hätte „wenn ich nicht mehr da bin, mach Jana die Freude und lass Dich kraulen, als mein Erbe“. Ich habe geheult. Und jedesmal war ich tief gerührt – meine beiden süßen Mäuschen.

 

Nachdem uns Zimti verlassen hat, ist Gizmo zu Dir gekommen. Du hattest ein bisschen Angst, aber er war sehr lieb zu Dir und hat Dir die Angst sehr schnell genommen. Am nächsten Tag habt ihr schon zusammen im Häuschen gesessen, ich habe mich so sehr für euch beide gefreut. Ich denke, Du warst mit Gizmo sehr glücklich. Jetzt ist er alleine und trauert sehr.

 

Zimti hat auf Dich bestimmt gewartet und jetzt könnt ihr wieder zusammen Wiese futtern, ihr habt es beide so geliebt.

 

Mach´s gut hinter dem Regenbogen auf der immergrünen Wiese und lass es Dir schmecken, meine Süße. Hier wirst du mir für immer fehlen.

In Liebe

Gizmo und Deine Pflegemama Jana


Name: Jasmin

Geburtsdatum:  ca.2015

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: gold-weiß p.e.

Aufnahmedatum: 18.07.2022

Pflegestellenort: Frankfurt 028

verstorben: 29.08.2022

 

Jasmin wurde nach dem Tod ihrer beiden Partner wegen Haltungsaufgabe bei uns abgegeben. Die drei Meerschweinchen wurden ursprünglich aus einer Zwangsräumung übernommen. Jasmin macht einen sehr zutraulichen und aufgeschlossenen Eindruck. Aufgrund des Alters darf sie ihren Lebensabend in einer unserer Seniorengruppen verbringen und freut sich über die Unterstützung eines lieben Paten.



Name: Anna

Geburtsdatum: 20.09.2015

Rasse: US_Teddy

Farbe: goldagouti-rot-weiß

Aufnahmedatum: 03.05.2020

Pflegestellenort: Langen 042

verstorben: 01.09.2022

 

Anna wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, da ihre letzte Freundin verstorben ist. Bei unserer niedlichen Eisprinzessin ist der Name leider Programm. Sie hat sich in der Vergesellschaftung bei uns leider sehr schwer getan. Obwohl ihre Mitcarelinge recht freundlich zu ihr waren, hat sie die beiden immer wieder angestänkert, bis es eskaliert ist. Mit Tropfen konnten wir sie zum Glück herunterfahren, sodass es nun mit ihren neuen Freunden klappt.

 

Das ist aber leider noch nicht alles. Durch ihre extrem verkürzte Nase hat Anna Probleme mit der Nasenatmung. Sie „schnuffelt“ auffällig beim Essen oder wenn sie aufgeregt ist. Außerdem stehen die unteren Backenzähne nicht gerade in dem viel zu kleinen Kiefer. Die Backenzähne werden erst einmal nun gemacht. Hier müssen wir leider damit rechnen, dass die süße Omi ein Zahnschwein wird.

 

Weiterhin hat sie Probleme mit Blasengries, sodass sie in der Gruppe mit Bodo mit den anderen auf Blasendiät ist.

 

Und als wären alle diesen organischen Probleme nicht genug, hat Anna massive Probleme in für sie neuen / ungewohnten Situationen. Sie war nach dem Umzug sehr gestresst und musste gepäppelt werden.

 

Mit dieser langen Liste an mehr oder minder gravierenden Problemen können wir die süße Omi leider nicht mehr vermitteln. Wir suchen daher Paten für Anna, die sie finanziell unterstützen möchten.


Nachruf für Anna

Meine kleine Anna,

fast sieben Jahre alt bist du geworden. Als du ankamst hattest du schon deine kleinen Wehwehchen. Trotzdem war auf dich immer Verlass und du hast deine Medikamente gut genommen. Nachdem du dich in der alten Gruppe, nach Cookies tot, nicht mehr wohlgefühlt hast, bist du mit Lucas zusammen gezogen.

 

Ihr beide wart ein Herz und eine Seele. Ihr habt zusammen gefressen, lagt zusammen in einem Haus und wart das süßeste Renterpaar. Nach Lucas tot hast du dich auch mit Hilde und Crunchy gut verstanden. Leider hast du immer mehr abgebaut, aber deine Lust am essen, hast du bis zum einschlafen nicht verloren.

 

Komm gut rüber kleine Oma. 🕊️🌈 Nun bist du wieder mit deinem Seelenverwandten Lucas zusammen. ❤️

Wir werden dich sehr vermissen. 😔


Name: Raya

Geburtsdatum: 01.2020

Rasse: Satin-Rex

Farbe: schoko-gold-weiß

Aufnahmedatum: 16.09.2021

Pflegestellenort: Mörlenbach 031

verstorben: 03.09.2022

 

Raya kam schweren Herzens zu uns, da sich die persönlichen Verhältnisse der Halter verändert haben und die Schweinchen nicht länger versorgt werden konnten. Da sich Raya in ihrer Gruppe nicht besonders gut mit den anderen Schweinchen verstanden hat, ist sie schon mal separat angereist.

 

Sie hat Rex-typische trockene Haut. Dies lässt sich mit verschiedenen Mitteln und Saaten gut unterstützen. Raya ist weiterhin ein Satin-Schweinchen (auch wenn das im Rex-Fell gut getarnt ist). Das Röntgenbild zum Ausschluss einer OD-Erkrankung wurde erstellt - hier ist aktuell zum Glück noch nichts erkennbar. 

Dafür kennen wir nun die Ursache, warum ihre Schleimhäute blau anlaufen - sie hat ein deutlich vergrößertes Herz. Daher bekommt sie nicht genügend Sauerstoff. Der Herzultraschall zeigte ein Loch in der Herzwand. Sie bekommt ein Mittel zur Entwässerung und soll alle 6 Monate kontrolliert werden.

 

Mit diesen Baustellen bleibt Raya dauerhaft als sog. Careling bei uns. Wer möchte sie finanziell unterstützen?



Name: Oma Sternchen

Geburtsdatum: 31.07.2016

Rasse: engl. crested

Farbe: schwarz-weiß

Aufnahmedatum: 17.05.2022

Pflegestellenort: Taunusstein 037

verstorben: 03.09.2022

 

Oma Sternchen kam nach dem Tod von unserem Woodstock zu uns. Bei ihr wurden noch im alten Zuhause retrogrades Zahnwachstum und Arthrose festgestellt. Außerdem hat sie anatomisch bedingt immer mal Verdauungsbeschwerden.

 

Wir lassen sie nun noch einmal durchchecken, passen ihre Medikation ggf. noch etwas an und suchen ihr eine Seniorengruppe, in der sie ihren Lebensabend verbringen darf.


Nachruf für Oma Sternchen

Am vergangenen Samstag haben wir Oma Sternchen über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie war ein echtes Herzens-Schweinchen, so lieb und zutraulich. Die Medikamente für ihre diversen Leiden hat sie täglich mit Freude aus der Spritze genuckelt und war bis zum Schluss immer mit ihrer Carelings-Freundin Oma Lilly unterwegs. Alles Gute süße Oma, du wirst uns fehlen.


Name: Henry

Geburtsdatum: 07.2017

Rasse: crested-Mix

Farbe: goldagouti-rot-weiß

Aufnahmedatum: 27.01.2020

Kastrationsdatum:06.09.2017

Pflegestellenort: Bad Homburg 040

verstorben: 19.09.2022

 

Henry ist unser kleines Sorgenkind. Er kam als schwer lungenkranker Meerschweinmann zu uns und ist nach einigen Tierarztbesuchen inklusive Röntgen und Ultraschall-Diagnostik zum Glück nun mit seinen Medikamenten ganz gut eingestellt. Seine Lungenkrankheit macht ihm im täglichen Leben nun kaum mehr zu schaffen. Wichtig ist für ihn, dass er in einer lungengerechten Umgebung wohnt, sprich mit Fleecedecken als Unterlage. Mit Heu oder sonstigen Nahrungsbestandteilen scheint er keine Probleme zu haben. Er ist nun erfolgreich mit Ostara vergesellschaftet, die ihm nun Gesellschaft leistet, bis er nicht mehr ist. Denn obwohl er aktuell beschwerdefrei ist, sieht seine Lunge laut Tierarzt katastrophal aus. Mehrfach ist er auch schon blau angelaufen, weil er keine Luft mehr bekommen hat. Dies ist nun medikamentös im Griff. Wir hoffen, dass wir ihm noch einige schöne Monate ohne Beschwerden gewähren können. Bis dahin ist er ein friedlicher, gemütlicher Herr mit lustiger Frisur, der sich sehr über Paten freuen würde.

 

Henry sucht liebe Menschen, die ihn finanziell unterstützen möchten.



Name: Herbert

Geburtsdatum: 04.2014

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 20.02.2021

Pflegestellenort: Hartenrod 015

Care-Sponsor: gefunden

 

Herbert kam nun leider schon ein zweites Mal zu Cavia Care zurück. Ursprünglich hatten wir ihn von der Kellerranch übernommen, um dem Weibchen Milka zu helfen wieder auf die Beine zu kommen, was er am Ende auch geschafft hat. Nachdem Milka leider verstorben war, kam er zu Cavia Care zurück.

 

Danach zog er zu einem älteren Weibchen als Kumpel auf Zeit, mit der Aussicht, nach dessen Tod einen CARElingsplatz bei uns einzunehmen. Dies war nun leider soweit, zumal er in diesem Jahr seinen 8. Geburtstag feiert.

 

Nachdem CAREling Alan letztes Jahr verstorben ist, suchten seine Mädchen nach einem Nachfolger. Für Herbert war das ein Glücksgriff. Mit seinen vier neuen Damen kommt er gut zurecht und kann gar nicht genug von ihnen bekommen.

 

Herbert ist wohl ein Ausnahme-Schweinchen. Wüssten wir nicht wie alt er ist, würden wir niemals glauben, dass es sich hier um einen Senior handelt. Sobald er nur ein kleines Geräusch hört, springt er sofort nach vorne, um auch ja nichts zu verpassen. Steht ein Weibchen im Weg, springt er auch gerne mal über es drüber. 

 

Zu Herberts Lieblingsbeschäftigungen gehört unter anderem das Chillen in der Hängematte. Ohne Probleme klettert er in diese hinein und springt mit einem Satz heraus, wenn sich neues Futter ankündigt.

 

Wir sind sehr froh, dass Herbert zum jetzigen Zeitpunkt wieder fit ist. Im Herbst 2021 stellten wir fest, dass sich an Herberts Unterkiefer mehrere mit Eiter gefüllte Knubbel befanden. Diese wurden über mehrere Wochen gespült. Sogar zwei Gasnarkosen hat er über sich ergehen lassen müssen. Dennoch hat er dies gut gemeistert. Nachdem einer der unteren Schneidezähne gezogen wurde, begann die Wunde endlich abzuheilen. Nun nimmt er auch wieder zu und geht seinen Lieblingsbeschäftigungen nach.



Name: Else

Geburtsdatum: 01.2019

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: creme-weiß

Aufnahmedatum: 24.01.2021

Pflegestellenort: Hüttenberg 036

verstorben: 27.09.2022

Else wurde zusammen mit ihrem Freund Albert aus schwierigen Verhältnissen geholt und kam danach zu uns. Sie lebten mit 3 Kaninchen in einem 120er Doppelstockkäfig. Auch mit der übrigen Versorgung war es nicht weit her. Vermutlich bedingt durch die falsche Ernährung kam es bei ihr zu einer Vergrößerung der Leber, sodass sie dauerhaft Medikamente braucht. Aufgrund des eingeschränkten Stoffwechsels hat sie Probleme mit der Haut. Außerdem ist sie chronischen gebläht und braucht auch hierfür täglich ihre Medikamente.

Damit konnte die hübsche Else nicht mehr vermittelt werden und bleibt dauerhaft bei uns. Sie sucht liebe Paten, die sich finanziell unterstützen, da mit den Medikamenten monatlich ordentliche Fixkosten auf uns zukommen.



Name: Tina

Geburtsdatum: 06.2015

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 16.03.2022

Pflegestellenort:  Oberstreit 049

verstorben: 16.11.2022

 

Tina kam schweren Herzens nach dem Tod ihrer Partnerin zu uns. Sie wurde schon im alten Zuhause durch ihre bisherigen Besitzer komplett medizinisch durchgecheckt, sodass sie nach Vorliegen aller Untersuchungsergebnisse direkt in ihre Carelingsgruppe ziehen konnte. Da Tina positiv auf Mykoplasmen getestet wurde, ist die wuschelige Omi in die positive Gruppe zu Mit-Careling Lotty gezogen, wo sie nun ihren Lebensabend genießen kann.

 

Nun hoffen wir, dass Tina noch lange glücklich und gesund bei uns bleibt. Die niedliche Rosette würde sich über liebe Paten freuen, die ihre „Pensionskasse“ übernehmen.


Nachruf für Tina:

 

Liebe Tina, 

seit dem du vor ein paar Tagen deine letzte Reise angetreten hast, ist es bei uns sehr still geworden. Dein fröhliches und quietschiges Wesen fehlt total! Es war schön, dass wir dich kennenlernen durften! 

Mach’s gut du kleiner strubbliger Sonnenschein! 🌈


Name: Zwille

Geburtsdatum: 05.2021

Rasse: Glatthaar

Farbe: schoko-creme-weiß

Aufnahmedatum: 30.10.2022

Pflegestellenort: Fernwald 023

verstorben: 22.11.2022

 

Zwille - besser bekannt als Albert Einschwein - kam aus der Vermittlung zurück, nachdem das ältere Weibchen, zu der er als Leihschweinchen gezogen war, nun leider schon verstorben ist.

Der ehemals stattliche Kastraten ist mittlerweile Zahnschweinchen und hat nur noch 900 Gramm. Er hat einen Backenzahn ohne Fremdeinwirkung verloren und auch sein Kiefer sieht im Röntgenbild verheerend aus. Um OD auszuschließen, lassen wir nun auch noch seine Hüfte röntgen. Die Prognose ist bei unserem süßen Physiker leider mehr als vorsichtig zu stellen, zumal er mykoplasmenpositiv ist. Auf alle Fälle darf er seinen Lebensabend bei uns verbringen, wie lange das auch sein mag.


Nachruf für Zwille:

Lieber Zwille, 

 

Keine Woche warst Du bei mir und hast es so eilig gehabt, deine Köfferchen zu packen. Du kamst schon mit Ansage an - Hüfte ist weich und Zahn ist einfach ausgefallen. Zudem zeigte das Röntgenbild schon schlechte Knochenhärte im Kiefer. Wahrscheinlich hast du deshalb dann plötzlich nicht mehr fressen wollen und warst trotz Schmerzmitteln nicht mehr davon zu überzeugen.

In den letzten Tagen warst du nicht alleine, das weiße Baby Chilli hat dich begleitet. Auch auf deinem letzten Weg, den ich mit dir gegangen bin.

Genieß das grüne Gras auf der anderen Seite, das du jetzt ohne Schmerz und Angst mümmeln kannst.

 

Es drückt dich dein Kurzzeitfrauchen! 


Name: Jim

Geburtsdatum: 02.2015

Rasse: Glatthaar

Farbe: schoko (wenig weiß)

Aufnahmedatum: 05.05.2019

Kastrationsdatum: 28.06.2019

Pflegestellenort: Idstein 004

verstorben: 22.11.2022

 

Jim haben wir von einem befreundeten Tierheim übernommen, weil er da aufgrund seiner Krankengeschichte keine Chance auf Vermittlung hatte. Im Tierheim wurde er wegen „Zeitmangel“ abgegeben. Dort entdeckte man schnell, das er ein Geschwür am Bauch hatte. Dieses wurde im April entfernt und dabei festgestellt, dass es sich um ein Karzinom handelte. Die Operationswunde ist gut verheilt. Momentan ist nicht feststellbar, ob der Krebs gestreut hat.

Da Jim nicht kastriert war, saß er im Tierheim zuerst mit Kaninchen zusammen und später alleine. Als er zu uns kam, haben wir ihn zunächst mit einigen Babyböckchen vergesellschaftet, was ihm direkt sehr gut getan hat. Nach Ablauf seiner Kastrationsfrist zog er zu Mit-Careling Rosalina. Die Vergesellschaftung war sehr entspannt. Unseren gemütlichen Jim bringt so schnell nichts aus der Ruhe.

Aktuell wohnt Jim miit Ömchen Schnuff in einer sehr innigen Senioren-WG.

Wir hoffen das unsere Seniorenpaar noch viel gemeinsame Zeit bleibt.



Name: Giselle

Geburtsdatum: 06.2016

Rasse: Englisch crested

Farbe: goldagouti-weiß

Aufnahmedatum: 07.10.2021

Pflegestellenort: Hüttenberg 036

verstorben: 24.11.2022

 

Giselle wurde bei uns abgegeben, nachdem ihr Partner verstorben ist und die Haltung aufgegeben wurde. Wir stellen die Omi kurzfristig unserem Tierarzt vor und lassen sie auch auf Mykoplasmen testen, da die Augen sehr sulzig wirken.

Mehr über Omi Giselle, wenn sie sich eingelebt hat.



Name: Oma Chili

Geburtsdatum: 10.2016

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 18.11.2022

Pflegestellenort: Flörsheim 042

CARE-Sponsor: Gesucht

verstorben: 28.11.2022

 

Oma Chilli kam über einen befreundeten Tierschutzverein zu uns als - zumindest auf Zeit - Freundin für unseren Pablo, der leider schwer krank zu uns zurück kam. Bis klar ist, ob oder wann er noch vermittelt werden kann, bleibt sie auf alle Fälle an seiner Seite.

Die niedliche Oma mit der lustigen Hutfrisur sucht liebe Menschen, die ihre Carelingspatenschaft übernehmen möchten.