Name: Oma Lilly

Geburtsdatum: 06.2014

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 12.06.2021

Pflegestellenort: Taunusstein 037

Care-Sponsor: gefunden

 

Oma Lilly kam zu uns, nachdem ihre Partnerin verstorben ist und die Haltung nun aufgegeben wurde. Ursprünglich waren die beiden kleinen Weibchen ein Kindergeschenk. Aufgrund der Unerfahrenheit ihrer Halter hat sie ihr Leben in unzureichender Außenhaltung (handelsüblicher Doppelstockstall) bei ausschließlich weiblicher Gesellschaft verbracht. Da auch der wöchentliche Gesundheitscheck unbekannt war, lag ihre Freundin nun tot im Stall.

 

Wir stellen Oma Lilly kurzfristig unserem Tierarzt vor und hoffen, dass wir sie bald vergesellschaften können und dass dies mit ihrer bisherigen Sozialisierung auch klappen wird.

 

Wer möchte eine Patenschaft für die süße Omi übernehmen?



Name: Zimti

Geburtsdatum: 11.2015

Rasse: Rosette

Farbe: creme-weiß

Aufnahmedatum: 26.05.2021

Pflegestellenort: Rüsselsheim 005

Care-Sponsor: gefunden

 

Zimti kam im Mai als letzte Überlebende ihrer Gruppe zu uns. Sie ist haltungsformbedingt (reine Weibchenhaltung, kein Erzieherschweinchen) sehr aggressiv und fehlgeprägt und hat darüber hinaus schon einen Gebärmuttertumor, sodass auch Hormontherapien bei ihr nicht mehr möglich sind.

Bislang war Zimti leider nicht zu vergesellschaften.

Da parallel zu der Partnersuche auch Lady Rosi mit ähnlicher Geschichte bei uns strandete, haben wir den hop-oder-top-Versuch gewagt und siehe da, Lady Rosi ist Zimti genehm. Diese ist resolut genug, sich nicht vollends von ihr ins sprichwörtliche Bockshorn jagen zu lassen. Die beiden könnten zudem glatt Schwestern sein.

Wer möchte die Patenschaft für unsere taffe Zimti übernehmen?

Zimti ist leider wieder der beste Beweis, warum wir Babyweibchen NIE in reine Weibchenhaltung und NIE ohne erwachsenes Erziehertier vermitteln. Diese ganzen haltungsformbedingten Opfer stranden dann bei uns und wir können sehen, wie wir sie wieder in Gesellschaft bringen.



Name: Paul

Geburtsdatum: 08.2016

Rasse: Ridgeback-Mix

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 13.01.2020

Kastrationsdatum:kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Frankfurt 018

Care-Sponsor: gefunden

 

Hallo, ich bin Paul. Ich wohne mit Amarena bei meinem Pflegefrauchen Freya in Frankfurt in der Bio Hochburg. Am liebsten esse ich die Bio Tomaten vom Biomarkt. Ab und an tränen meine Augen, da ich Mykoplasmen habe. Die machen es, das meine Augen ein bisschen tränen. Dann macht mir Frauchen immer Tropfen in die Augen. Ich chille für mein Leben gerne in der Hängematte und genieße mein Leben.



Name: Piccolo

Geburtsdatum: 09.2017

Rasse: angel-wings

Farbe: schoko-rot-weiß

Aufnahmedatum: 29.08.2021

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Taunusstein 016

Care-Sponsor: gesucht

 

Piccolo kam schweren Herzens aus der Vermittlung zurück, da sich die persönlichen Umstände verändert haben und die Schweinchen nicht länger gehalten werden konnten. Piccolo hat seine beiden Freundinnen mitgebracht.

Piccolo ist leider mykoplasmem-positiv und zudem ein „Augenschwein“. 

Er hat keinen Lidreflex und schließt das Auge auch nur minimal. Deswegen wird er sich das Auge immer wieder verletzen. Er hat eine aktuelle Keratitis, gegen die er behandelt wird. 

Das Auge muss aber immer beobachtet (falls wieder Verletzungen kommen) und gepflegt werden, damit es nicht austrocknet. Sollte es sich mit entsprechender Pflege nicht dauerhaft bessern, muss das Auge eventuell sogar entfernt werden.

Mit dieser Baustelle bleibt der hübsche Piccolo mit den Engelsflügeln dauerhaft als sog. Careling bei uns. Wer möchte ihn finanziell unterstützen?



Name: Raya

Geburtsdatum: 01.2020

Rasse: Satin-Rex

Farbe: schoko-gold-weiß

Aufnahmedatum: 16.09.2021

Pflegestellenort: Taunusstein 037

Care-Sponsor: gesucht

 

Raya kam schweren Herzens zu uns, da sich die persönlichen Verhältnisse der Halter verändert haben und die Schweinchen nicht länger versorgt werden konnten. Da sich Raya in ihrer Gruppe nicht besonders gut mit den anderen Schweinchen verstanden hat, ist sie schon mal separat angereist.

 

Sie hat Rex-typische trockene Haut. Dies lässt sich mit verschiedenen Mitteln und Saaten gut unterstützen. Raya ist weiterhin ein Satin-Schweinchen (auch wenn das im Rex-Fell gut getarnt ist). Das Röntgenbild zum Ausschluss einer OD-Erkrankung wurde erstellt - hier ist aktuell zum Glück noch nichts erkennbar. 

Dafür kennen wir nun die Ursache, warum ihre Schleimhäute blau anlaufen - sie hat ein deutlich vergrößertes Herz. Daher bekommt sie nicht genügend Sauerstoff. Der Herzultraschall zeigte ein Loch in der Herzwand. Sie bekommt ein Mittel zur Entwässerung und soll alle 6 Monate kontrolliert werden.

 

Mit diesen Baustellen bleibt Raya dauerhaft als sog. Careling bei uns. Wer möchte sie finanziell unterstützen?



Name: Jazz

Geburtsdatum: 12.2016

Rasse: Glatthaar

Farbe: goldagouti-rot-weiß

Aufnahmedatum: 26.06.2020

Pflegestellenort: Taunusstein 037

Care-Sponsor: gefunden

 

Jazz wurde schweren Herzens wegen Haltungsaufgabe bei uns abgegeben, nachdem ihre Partner nach und nach verstorben sind. Sie hat insgesamt mit 7 Meerschweinchen zusammen gelebt, immer problemlos. Ursprünglich stammte sie aus einem Tierheim, dieses konnte das Meerschweinchen leider nicht zurücknehmen und hat uns daher um Hilfe gebeten. Wo sie ursprünglich herkommt, kann leider keiner mehr sagen...

... wüssten wir aber gerne!

 

Obwohl Jazz in einer großen gemischten Gruppe gelebt hat, hat sie sich bei uns in mehreren Vermittlungen wie die sprichwörtliche Axt im Wald benommen. Bei einer Stammkundin hat sie unseren Baldur zerbissen und musste auch selbst behandelt werden, bei uns hat sie sich auf‘s Übelste mit Eddie angelegt.

 

Wir haben sie zwei unserer erfahrenen Tierärzte vorgestellt, es konnte aber keiner eine organische Ursache finden. Also muss ihr Verhalten aus ihrer Sozialisierung stammen.

 

Wir haben es daraufhin in einer größeren Carelingsgruppe versucht, in der sie sich mit viel Geduld eingefunden hat. Da Jazz zudem auch nicht gut allein sein kann - alleine frisst sie nur sehr sehr schlecht, lässt sich aber auch nur widerwillig päppeln - bleibt sie dauerhaft als Careling in dieser Gruppe. In diesem Sinne - never change a running system!

 

Jazz sucht liebe Paten, die unsere kapriziöse Diva finanziell unterstützen möchten.



Name: Isolde

Geburtsdatum: 02.2012

Rasse: Peruaner

Farbe: rot-weiß

Aufnahmedatum:20.07.2018

Pflegestellenort: Darmstadt 019

Care-Sponsor: gefunden

 

Als Isolde abgegeben wurde, sahen wir sofort dass sie stark untergewichtig war. Die Tierärztin konnte zunächst nichts finden. Weil Isi dann soviel trank stellte sich heraus, dass sie unter Niereninsuffizienz leidet.

Mit pflanzlichen Nierenmedikamenten ist sie aber zum Glück putzmunter und hält sich tapfer.

Leider trinkt Isi viel zu wenig alleine: sie mag weder aus dem Napf trinken, weil sonst ihre Mähne nass wird, was Isi sehr eklig findet, noch aus der Tränke trinken. Also bekommt die Dame morgens und abends immer Päppelbreiwasser, was sie auf dem Schoß sitzend mit Begeisterung trinkt. Wenn es nur Wasser ist, lässt Madame Isolde es links liegen...

Nachdem ihre Begleitung Gloria gestorben ist haben wir lange nach guter Gesellschaft gesucht, aber Isi wurde von jedem

Tier gemobbt, weil sie leider geistig etwas langsam ist.

Als sie dann vor einigen Monaten Suma kennenlernte hatten sich zwei gefunden und sie sind seitdem ein Herz und eine Seele.

Das Iselchen liebt: Gurken, jeden Abend wie wild in der Wohnung herumrennen, ihren Fisch-Kuscheltunnel, in dem sie jede Nacht schläft- wenn der Mal in Wäsche ist, wird sich lautstark beschwert- und Weizenähren Halme. Außerdem wartet sie jeden Morgen lauthals schreiend auf ihr Frühstück.



Name: Pippa

Geburtsdatum: 10.2016

Rasse: Glatthaar

Farbe: rot-weiß

Aufnahmedatum: 14.11.2018

Pflegestellenort: Büttelborn 027

Care-Sponsor: gefunden

 

Pippa stammte aus einer jahrelangen, reinen Weibchenhaltung und ist leider sehr schlecht sozialisiert. Einige Vergesellschaftungsversuche sind gescheitert. Wir wissen nun immerhin, dass sie weder Kastraten, die sie zu sehr bedrängen, mag, noch mit Kastraten zusammen leben kann, die sich von ihr ins sprichwörtliche Bockshorn jagen lassen, das nutzt sie gnadenlos aus.

 

Daher suchen wir für Pippa einen älteren, stoischen Kastraten, den ihr kapriziöses Verhalten kalt lässt und ihre Zickereien an sich abprallen lässt. Bis dieser Mann gefunden ist, leistet Tinka ihr Gesellschaft. Die beiden verstehen sich zum Glück ganz gut.



Name: Carmen

Geburtsdatum: 03.2019

Rasse: Glatthaar

Farbe: schoko-creme-weiß California

Aufnahmedatum: 02.08.2020

Pflegestellenort: Darmstadt 041

Care-Sponsor:gefunden

 

Carmen kam schweren Herzens aus der Vermittlung zurück, da sie sich trotz intensiver Bemühungen nicht in ihre Gruppe eingefunden hat. Auch organisch konnte nichts gefunden werden. Carmen ist das Ergebnis fehlender Sozialisierung im 1. Jahr. Sie denkt leider, sie wäre ein Männchen und möchte ihre Weibchen nicht mit anderen Kastraten teilen.

 

Die hübsche Carmen ist mal wieder der traurige Beweis warum wir nie (!!!) Jungtiere in reine Jugendgruppen vermitteln ohne Erzieher. So lernen sie kein arttypisches Sozialverhalten.

 

Zum Glück konnten wir sie auf unserer Pflegestelle in eine Großgruppe integrieren. Dort muss sie sich den großen Harem mit nur einem Kastraten teilen.



Name: Micki

Geburtsdatum: 02.2016

Rasse: Glatthaar

Farbe: weiß d.e.

Aufnahmedatum: 05.08.2020

Kastrationsdatum: 06.08.2020

Pflegestellenort: Wiesbaden 003

Care-Sponsor: gefunden

 

Micki wurde bei uns abgegeben, nachdem sein Partner gestorben ist und die Haltung aufgegeben wurde.

 

Micki hat immer wieder Probleme mit der Verdauung. Mittlerweile wissen wir, wie dies zu behandeln ist, wenn es wieder losgeht. Außerdem müssen wir seinen Zähne in dem viel zu kleinen Kopf im Auge behalten.

 

Zwischenzeitlich hat Micki begonnen, umzufärben. Bei roten Tieren kommt dies häufiger vor, bei weißen durchaus seltener. Unser ☃️ sieht mittlerweile aus, als hätte er einen langen Winter hinter sich. Farbton stracciatella trifft es am besten.

 

Der freundliche Opi kümmert sich aktuell um unsere trächtigen Mamis und deren Nachwuchs. Das macht er sehr gut und nimmt den zumeist scheuen Neuankömmlingen nach und nach ihre Angst. 



Name: Daisy

Geburtsdatum: 10.2015

Rasse: Rosette

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 11.10.2020

Pflegestellenort: Hartenrod 015

Care-Sponsor: gefunden

 

Daisy kam aus der Vermittlung zurück nachdem ihr Partnertier verstorben ist. Da sie mittlerweile 5 Jahre alt ist und einen Tumor am linken Vorderbeinchen hat, bleibt sie als CAREling bei Cavia Care.

 

Nachdem Daisy in eine bestehende CARElings-Gruppe gezogen ist, hat sie sich schnell eingliedern können. Ihr neuester bester Freund ist Mit-CAREling Herbert, der erst seit kurzem in der Gruppe wohnt. Außerdem mag sie ihre Freundin Peanut sehr. Beide sehen sich super ähnlich - beide sind Rosetten in in schildpatt-weiß - und auch die Zeichnungen verlaufen recht ähnlich.

 

Generell ist sie ein sehr harmoniebedürftiges Meerschweinchen. Sie hat bisher noch keinen ihrer Mitbewohner geärgert und versteht oft nicht, wenn es mal Streit zwischen den anderen gibt, weshalb sie auch gerne mal unbeholfen zwischen zwei Streithähne gerät.

 

Menschen gegenüber ist sie sehr skeptisch, kann aber die all-abendliche Knusperecke schon aus der Hand abholen.



Name: Goldie

Geburtsdatum: 09.2015

Rasse: Glatthaar

Farbe: lilac p.e.

Aufnahmedatum: 10.10.2020

Pflegestellenort: Taunusstein 002

Care-Sponsor: gefunden

 

Goldie kam zusammen mit ihrer Freundin Fussel zu uns. Die beiden haben bisher in einer größeren Gruppe in ganzjähriger Außenhaltung gelebt, die Gruppe ist aber peu à peu geschrumpft und daher stand nun vor dem Herbst die Entscheidung an - aufstocken oder abgeben.

Die Entscheidung fiel auf abgeben und so kamen die beiden zu uns, um ihren Lebensabend wieder in einer größeren Gruppe zu verbringen.

 

Mehr von Goldie, wenn sie sich eingelebt hat.



Name: Nala

Geburtsdatum: 02.2020

Rasse: Skinny Pig

Farbe: schoko-weiß weiße Nase

Aufnahmedatum: 01.11.2020

Pflegestellenort: Wiesbaden 001

Care-Sponsor: gefunden

 

Nala kam zusammen mit ihrer Freundin Nacki zu uns. Bei den beiden Weibchen handelt es sich um sog. Skinny Pigs = Nacktmeerschweinchen. Diese haben genetisch kein Fell, allenfalls einen kleinen Flaum (häufig im Bereich der Nase). Nacktmeerschweinchen stellen besondere Anforderungen an ihre Halter. So haben sie einen höheren Kalorienbedarf als behaarte Schweinchen, brauchen im Winter immer eine Heizung, generell immer Kuschelsachen und im Sommer dürfen sie nicht übermäßig ins Freie wegen der UV-Strahlen. Außerdem muss ihre Haut gepflegt werden. Skinny Pigs neigen gerne auch mal zu Pilz-Infektionen. 

Leider haben die Vorbesitzer die beiden Weibchen aus Unkenntnis ohne Erzieher UND ohne Kastrat gehalten, d.h. sie haben in den ersten Lebensmonaten noch kein artspezifisches Sozialverhalten erlernen können. Hinzu kommt, dass sie kein artgerechtes Futter bekommen haben, sondern überwiegend mit trockenem Brot ernährt wurden. 

Nala ist eine zierliche Erscheinung mit gerade mal 850 g. Sie ist eher schüchtern und versteckt sich gerne hinter ihren schweinischen Freunden. Trotzdem ist sie aufgeweckt und munter und bringt uns jeden Tag erneut zum schmunzeln.

Leider wurde Nala bei uns positiv auf Mykoplasmen getestet.

 

Unsere Skinny-Pigs, deren Züchtung wir übrigens als echte Tierquälerei erachten, werden generell nicht vermittelt, sondern bleiben in unseren kompetenten Händen!



Name: Nacki

Geburtsdatum: 02.2020

Rasse: Skinny Pig

Farbe: schoko-weiß braune Nase

Aufnahmedatum: 01.11.2020

Pflegestellenort: Flörsheim 043

Care-Sponsor: gefunden

 

Nacki kam zusammen mit ihrer Freundin Nala zu uns. Bei den beiden Weibchen handelt es sich um sog. Skinny Pigs = Nacktmeerschweinchen. Diese haben genetisch kein Fell, allenfalls einen kleinen Flaum (häufig im Bereich der Nase). Nacktmeerschweinchen stellen besondere Anforderungen an ihre Halter. So haben sie einen höheren Kalorienbedarf als behaarte Schweinchen, brauchen im Winter immer eine Heizung, generell immer Kuschelsachen und im Sommer dürfen sie nicht übermäßig ins Freie wegen der UV-Strahlen. Außerdem muss ihre Haut gepflegt werden. Skinny Pigs neigen gerne auch mal zu Pilz-Infektionen. 

Nacki ist die zurückhaltendere der beiden Freundinnen. Leider haben die Vorbesitzer die beiden Weibchen aus Unkenntnis ohne Erzieher UND ohne Kastrat gehalten, d.h. sie haben in den ersten Lebensmonaten noch kein artspezifisches Sozialverhalten erlernen können. Hinzu kommt, dass sie kein artgerechtes Futter bekommen haben, sondern überwiegend mit trockenem Brot ernährt wurden. 

 

 



Name: Pancho

Geburtsdatum: 05.11.2017

Rasse: engl. crested

Farbe:solidcremeagouti-creme-weiß

Aufnahmedatum: 23.05.2020

Kastrationsdatum: kastriert aufgenommen

Pflegestellenort: Taunusstein 002

Care-Sponsor: gefunden

 

Pancho kam nun nach einigen Jahren aus der Vermittlung zurück, nachdem seine Partnerin verstorben ist und die Haltung aufgegeben werden sollte.

 

Ursprünglich hatte Pancho einen miserablen Start ins Leben. Gemeinsam mit seinem Brüderchen Sancho kam er mit nicht einmal 6 Wochen zu uns - und das war da schon ihre 3. Station! Sie stammten ursprünglich von einer unseriösen Vermehrerin, die keine Skrupel oder Bedenken hatte, 2 Babyböckchen ohne Erzieher an Neulinge zu verkaufen und die kranken Tiere dann aber auch nicht zurückgenommen hat. So wird man ja souverän und kostengünstig seinen Bocküberschuss los. Wieder mal eine MFD-registierte Zucht, bei der es mit der namensgebenden Meerschweinchenfreundschaft nicht weit her war.

 

Die neuen Halter wollten sie nach 2 Wochen dann aber auch nicht mehr und es konnte ihnen damals mit der Abgabe gar nicht schnell genug gehen. So kamen die beiden zu uns - unkastriert, mit Milben, Pilz und Spulwürmern im Gepäck. Wir haben die Buben aufgepäppelt und kastriert.

 

Der stattliche Pancho kann wieder zu einem einzelnen Weibchen oder in eine Gruppe ziehen.

 

Pancho ist eher zurückhaltend  und sucht ein Zuhause bei zutraulichen Weibchen.

 

Außerdem fehlt ihm ein Schneidezahn, der nach Einschätzung der Tierärztin nicht mehr nachkommt. Dies muss im neuen Zuhause entsprechend beobachtet werden, dass sich die übrigen gut / gerade abnutzen.



Name: Kevin

Geburtsdatum: 04.2017

Rasse: Cuy-Mix

Farbe: Buntschimmel

Aufnahmedatum: 11.10.2020

Kastrationsdatum: 13.10.2020

Kastrationspate: Claudia Brandt

Pflegestellenort: Wiesbaden 021

Care-Sponsor: gefunden

 

Kevin wurde bei uns abgegeben, nachdem das Partnertier im Außengehege von einem Wildtier gerissen wurde. Er kam vor kurzem als Careling in meine Gruppe. Cuys sind viel scheuer als die „normalen“ Meerschweinchen, so ist auch Kevin sehr zurückhaltend. Sein Gehege ist über die komplette Länge zum Teil überdacht. Da fühlt sich der kleine Riese sicher und kann entspannen. Seine drei neuen Mädels hatten aufgrund seiner Größe und imposanten Auftretens sofort Respekt vor ihm. Die Vergesellschaftung war kein Problem. Sofort hat er die Hängematte als seinen Lieblingsplatz erobert. Ich hoffe, dass Kevin noch lange als Oberhaupt die Gruppe anführt, denn er ist ein sehr beeindruckendes Tier. 



Name: Lyanna

Geburtsdatum: 01.2017

Rasse: Crested-Mix

Farbe: schildpatt

Aufnahmedatum: 03.12.2020

Pflegestellenort: Groß-Zimmern 045

Care-Sponsor: gefunden

 

Lyanna wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, nachdem ihre Partner nach und nach verstorben sind und sie natürlich nicht allein bleiben sollte.

 

Die stattliche, neugierige Schweinedame ist in der Vergangenheit immer wieder dadurch aufgefallen, dass sie ihre Partner bestiegen hat. Leider war im alten Zuhause kein erfahrener Tierarzt zur Hand, um diesem Verhalten näher auf den Grund zu gehen. Inzwischen wurde sie hormonell behandelt, ist aber immer noch eher dominant.

 

Die Gruppe mit den CARElingen Skotti und Leyla wurde für das Abenteuer Lyanna ausgeguckt, was für sie zu Beginn genau die richtige Entscheidung war. Er ging immer wieder besonnen dazwischen und trennt die zwei Diven Lyanna und Leyla, ohne richtig dominant sein zu müssen. Er lief einfach brommselnd dazwischen und dann war gut (er ist ja trotz der 8 Jahre immer noch eine stattliche Erscheinung). Nachdem inzwischen sowohl Leyla als auch Skotti verstorben sind, lebt Lyanna nun mit Pino zusammen. Die zwei sind ein echtes Traumpaar.

 

Lyanna heißt beim Pflegefrauchen übrigens Bärbel, wegen ihres Gesichtsausdrucks, wenn sie die Medikamente nehmen muss.



Name: Amy

Geburtsdatum:06.2017

Rasse: Glatthaar

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 20.12.2020

Pflegestellenort: Idstein 006

Care-Sponsor: gefunden

 

Amy kam mit Pete und Melli zusammen zu Cavia Care nachdem die Haltung aufgegeben wurde. Sie hat aktuell eine Blasenentzündung und wird nun dagegen behandelt.

Amy liebt Kuschelsachen und schläft oft darin. Es gibt kaum eine Minute, in der sie nicht um ihr Kuscheltipi herumläuft, durchgeht oder darin liegen bleibt.

Obwohl Amy nicht die allergrößte ist, fordert sie lautstark Futter ein.

Eigentlich war der Plan sie in die Seniorengruppe der Pflegestelle zu integrieren. Amy fand das aber doof und hatte sich total daneben benommen. Das Pflegefrauchen hatte sie dann von der Gruppe getrennt und in ein Gehege im Schweinchenzimmer gesetzt.

Dann schlug das Schicksal zu❤ und es war Liebe auf den ersten Blick❤

Amy zog in die mittelalte Gruppe und genießt den Auslauf und tanzt dem Personal um die Füße.



Name: Herbert

Geburtsdatum: 04.2014

Rasse: Rosetten-Mix

Farbe: schildpatt-weiß

Aufnahmedatum: 20.02.2021

Pflegestellenort: Hartenrod 015

Care-Sponsor: gefunden

 

Herbert kam nun leider schon ein zweites Mal zu Cavia Care zurück. Ursprünglich hatten wir ihn von der Kellerranch übernommen, um dem Weibchen Milka zu helfen wieder auf die Beine zu kommen, was er am Ende auch geschafft hat. Nachdem Milka leider verstorben war, kam er zu Cavia Care zurück.

Danach zog er zu einem älteren Weibchen als Kumpel auf Zeit, mit der Aussicht, nach dessen Tod einen Carelingsplatz bei uns einzunehmen. Dies war nun leider soweit, zumal er in diesem Jahr seinen 7. Geburtstag feiert.

 

Nachdem CAREling Alan erst vor kurzer Zeit verstorben ist, suchten seine Mädchen langsam nach einem Nachfolger. Für Herbert war das ein Glücksgriff. Mit seinen vier neuen Damen kommt er gut zurecht und kann gar nicht genug von ihnen bekommen.

 

Um mehr von seinem Charakter erzählen zu können, darf er sich nun erst einmal einleben. Dann werden wir mehr von ihm berichten.



Name: Emma

Geburtsdatum: 12.2015

Rasse: Ridgeback-Mix

Farbe: schwarz-weiß

Aufnahmedatum: 20.07.2021

Pflegestellenort: Groß-Zimmern 045

Care-Sponsor: gefunden

 

Emma kam 2016 aus prekären Verhältnissen zu uns. Sie lebte mit ihren Freunden in einem Hühnergehege. Bei Abholung war ein Schweinchen „verschollen“ und wir konnten nur noch die beiden Weibchen abholen, die aus dieser Haltung natürlich auch Kokzidien mitgebracht hatten. Nachdem sie fit war, wurde sie in ein liebevolles Zuhause vermittelt.

 

Nach dem Tod ihres Partners kam sie schweren Herzens zurück zu uns. In ihrem alten Zuhause stand sie bereits unter regelmäßiger tierärztlicher Kontrolle, Eierstockzsysten, Blasengries und ein „Höcker“ an der Niere waren bekannt. Außerdem mussten ihr beide Zitzen entfernt werden.

 

Nach ihrer Rückkehr wollten wir uns gerne ein genaueres Bild von Emmas Baustellen machen, so dass wir einen Ultraschall haben durchführen lassen. Das Ergebnis war leider ziemlich niederschmetternd: die Zysten und der Blasengries sind zwar vorhanden, aber relativ unproblematisch. Die Veränderung an der Niere stellte sich jedoch als Tumor heraus und darüber hinaus hat Emma einen großen Tumor an der Leber, vermutlich eine Metastase des Nierentumors. Leider sind die Tumore inoperabel, so dass wir Emma nur noch palliativ behandeln können.

 

Nach ersten Startschwierigkeiten hat sie sich gut in ihrer neuen Gruppe eingelebt. wir hoffen, dass sie noch eine möglichst lange und schöne Zeit auf unserer Pflegestelle verbringen kann.

 

Emma ist ein zutrauliches Schweinchen, das sich auch mal hinter den Ohren kraulen lässt.