Jeder Notfall ist eine Aufnahme, aber nicht jede Aufnahme ein Notfall!

Wir erheben keine verbindliche Abgabegebühr, wenn Sie Ihre Schweinchen nicht länger halten können. Da wir uns (insbesondere hinsichtlich der Tierarztkosten) aber selbst finanzieren müssen, würden wir uns über eine freiwillige, finanzielle Spende sehr freuen. 


Die Gründe dafür, ein Meerschweinchen abzugeben, sind vielfältig.

 

So kann sich z. B. die Lebenssituation verändern, eine Allergie tritt auf, die Haltung soll beendet werden, das Weihnachtsgeschenk ist nicht mehr so gut durchdacht, wie es schien oder die anfangs schwer begeisterten Kinder zeigen sich plötzlich motivationslos.

 

Auch wenn dies zunächst schwer fällt, das geliebte Haustier abzugeben und der Gedanke daran etwas von "im Stich lassen" hat, so ist es doch für das Meerschweinchen besser, es abzugeben und über erfahrene Menschen ein neues Zuhause suchen zu lassen. Eine Verschenkanzeige in Ebay oder ähnlichen Kleinanzeigen bedeutet oft für das Tier eine Verschlechterung der Lebensbedingungen wenn nicht gar den Tod als Schlangenfutter.

 

Das Meerschweinchen bekommt durch eine Vermittlung bei uns nochmal die reelle, zweite Chance als "Second-Hand-Schweinchen" in ein liebevolles Zuhause aufgenommen zu werden. Sofern es unsere Aufnahmekapazitäten erlauben, werden wir versuchen, jedem Schweinchen eine Aufnahme in einer unserer Pflegestellen zu ermöglichen. Dort bleibt das Meerschweinchen bis zur endgültigen Vermittlung in das neue Zuhause.

 

Alle unsere Vermittlungen laufen ausschließlich über einen Schutzvertrag und einer vorherigen Kontrolle des neuen Zuhauses. Die detaillierten Vermittlungsbedingungen finden Sie unter unseren Vermittlungsrichtlinien.


Sie benötigen unsere Unterstützung? Dann schreiben Sie uns.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.